Freitag, 3. Januar 2014

Klassenfahrt Prag

Konnichiwa! 。゜(`Д´)゜。 Frohes neues Jahr an euch! ヾ(@^▽^@)ノ

Hier endlich mal mein Beitrag zur Fahrt nach Prag!

Am ersten Tag sind wir ewig gefahren und mussten in Berlin umsteigen, dort hatten wir - glaube ich - fast eine Stunde Zeit.
Dort habe ich einen Matcha Frappuccino vom Starbucks probiert. Ich habe Sahne dazugenommen.Das war leider ein wenig schade, es hat irgendwann sehr nach Sahne geschmeckt.. (゚´Д`゚)゚



Desweiteren hatte ich mir dort noch eine Flasche Arizona gegönnt.




Als wir gefahren sind, war vorher nicht soo sicher, ob wir fahren können. Dies kam dadurch, dass wir dort den Zeitpunkt hatten, als die Städte an der Elbe vom Hochwasser betroffen waren.
Letztendlich war es kein Problem, wir sind durch die Umleitung nur ein wenig langsamer gewesen.

Am ersten Tag haben wir nicht mehr viel gemacht. Haben nur im Hotel eingecheckt, einige waren Geld holen, danach waren wir essen und dann sind die meisten meiner Klasse noch etwas trinken gegangen. Für mich der erste Moment, wo ich alleine mit der Bahn zurück durfte, obwohl es davor ständig hieß, dass ich mit irgendwem mit soll. Dazu kam es aber auch nur, weil anfangs nicht klar war, wer wo hin will. (; ̄д ̄) Kam aber so rüber, als wenn ich daran Schuld gewesen sein soll...

Da nicht viel los war, habe ich nur ein paar wenige Fotos gemacht gehabt, unter anderem auch von meinem Zimmer, welches ich alleine bewohnen durfte, da ich das einzige Mädel in dem Jahrgang bin.



Die Zimmer waren teilweise ziemlich verschieden, einige hatten sogar eine Badewanne und einen fetten Flachbildfernseher. Da war man schon ein wenig neidisch. (@´_`@)

Am zweiten Tag waren wir gleich 'ne Weile wandern. Haben damit viel Prag von oben gesehen und dazu wurde von zwei Lehrern etwas erzählt, da diese schon öfter dort waren.
Hier kam es später zu kleinen Missverständnissen zwischen den Leuten. Wir waren mit einem der Lehrer unterwegs und dieser dachte, dass wir voll langsam waren und die letzten wären. Als wir auf dem Weg nach unten waren, mussten wir feststellen, dass die anderen gerade mal oben angekommen waren.

Wir wollten unten etwas essen, wozu es dann aber nicht mehr kam, obwohl wir uns gerade hingesetzt hatten.

Den Tag beendeten wir mit einer Aussicht auf Gebäude, die wir später angesehen haben.




Ich glaube, dass ich an dem Tag das erste Mal zum kleinen Japa Shop bin. Der Mann, der dort arbeitet, war sehr nett. Aber dazu folgt noch ein einzelner Beitrag! \(@ ̄∇ ̄@)/

Da an dem Tag noch etwas Zeit war, bin ich noch so durch die Straßen und habe einen interessanten Laden für Klamotten gefunden, der sich Krakatau nennt. Ich habe mir dort eine Jacke für fast 40€ gekauft... Wo ich doch nur ca. 100€ dabei hatte. Dafür haben aber auch die Lehrerinnen gemeint, dass mir die Jacke sehr gut steht. (*^▽^*)



Auch am dritten Tag waren wir wieder weit zu Fuß unterwegs.
Wir waren bei der Kirche vom vorherigen Foto, wo man leider bezahlen musste, um mehr zu sehen. Man durfte dann aber auch keine Fotos machen, womit ich diese kleine Tour nicht mitgegangen bin, da es mir einfach zu teuer erschien.



Zwischendurch haben wir einen Durchgang mit einer Ampel gesehen, das war amüsant. Aber sonst gibt es nicht viel dazu zu sagen.



Am Ende sind wir über die Karlsbrücke gegangen. Davor sagte einer der Lehrer, dass wir dort besonders auf unsere Sachen aufpassen sollen. Als wir dort rüber gegangen sind, ging neben meinen Klassenkameraden ein Mann mit Koffer, der mir ein wenig suspekt vorkam. Ich habe ihn damit ein wenig in Auge behalten, während ich meine Sachen gut festgehalten habe.



An dem Tag war ich dann noch im großen Japa Shop, da der Mann aus dem kleinen mir eine Beschreibung mitgab. Ich bin damit wohl die einzige der beiden Klassen, die auch mal die Metro benutzt hat.
Danach bin ich noch mal zum kleinen Laden um Fotos zu machen und dem Mann mitzuteilen, dass ich es gut zum anderen Laden geschafft habe und sogar die letzte Melon Cream Soda ergattern konnte! 〜( ̄▽ ̄〜)

Am vierten Tag waren wieder mal wieder wandern, was für eine Überraschung!
Dort haben wir eine coole Leine voll mit Schuhen gesehen. Da einer sich neue Schuhe kaufen wollte, haben wir immer den Scherz gemacht, dass er sich doch dieses hübsche, weiße Paar Stiefel mitnehmen könnte. (ノ◕ヮ◕)ノ



Desweiteren waren wir noch in einem Museum, wo ich aber keine Fotos gemacht habe, da diese wohl ca. 5€ gekostet hätten. Das war mir und auch anderen aber zuviel, da es nun nicht soviel zu sehen gab. War aber trotzdem recht interessant, da es dort vor allem um ältere Technik ging.
Danach war ich noch mit ein paar anderen Leuten im Palladium, einem großen Einkaufszentrum.



Abends waren wir natürlich noch Essen. Es war immer recht günstig dort zu essen! Auch wenn Cola im Gegensatz zu Bier schon ein Stück teuer war.
Ein Bier hat ca. 1€ gekostet für einen halben Liter. Um ein kleineres Bier zu kriegen, muss man das explizit sagen. Es wird dort zu fast jedem Essen Bier getrunken.

Am letzten Tag, wo wir noch was machen konnten, waren wir nochmals ein wenig nach oben unterwegs. Unterwegs lag noch ein Museum, wo ich leider nur von draußen den Panzer fotografieren konnte, da wir nur daran vorbeigegangen sind.




Danach ging es echt steil bergauf. Das war richtig anstrengend. ´A`
Aber unterwegs hat man noch einen Blick auf einen Bahnhof gehabt und war auch anderen Bahnschienen recht nahe. Dort könnte man sicher coole Fotos von Zügen machen! ヽ(^Д^)ノ



Oben angekommen gab es auch noch ein paar Dinge zu sehen. Aber ich war nur in einem kleineren Gebäude drin, ganz oben hatte man nur einen weiteren Blick über Prag, welcher Geld gekostet hätte. Dort, wo ich war, hat man aber auch gut gesehen, wie toll eine Säule hinter der Kirche errichtet worden ist. Wieso auch immer das getan worden ist. (●__●)



Da wo ich sonst noch drin war, gab es ein Grab zu sehen und eine Säule mit verschiedenen Erden. Diese kamen aus Gebieten, wo Tschechien in Kriegen oder ähnlichem mitgewirkt hatte.



Am Abreisetag kamen wir früh am Bahnhof an und haben dort leckere Baguettes gekauft. Zwei haben nur 2€ gekostet.
Als wir auf den Zug gewartet haben, saßen wir vor der Anzeigetafel, da die Gleise erst kurz vor Abfahrt bekannt gegeben werden.
Letztendlich war unser Zug durch einen Schaden dann so spät, dass der nächste, der so fahren würde, auch bald danach kam. Ich glaube, das waren gut zwei Stunden. Meiner Lehrerin war das ein wenig unangenehm, da sie so was wohl noch nie erlebt hatte. Aber irgendwann ist immer das erste Mal *g*

Ich war recht froh, als wir endlich wieder hier waren und mein Freund vor dem Zug auf mich wartete... O(≧▽≦)O
Damit ist der Beitrag auch zu Ende und bald kommt dann der Extrabeitrag zu Japa!

Ich hoffe, euch reichen die Fotos. Es waren von meiner Seite aus über 600 Fotos geschossen worden, wovon ich selbstverständlich nicht alle zeigen kann, da es einfach zuviel wäre.

Ich werde dieses Jahr wohl noch einmal nach Prag fahren, da die Leute aus meiner Klasse so davon begeistert waren, dass auch unsere Abschlussreise dorthin gehen wird.

Bis dann!
(。・ω・)ノ゙